Einsätze 2005                                                                                               

 

Einsatz beim Motorradrennen in Bischhausen am 4.9.2005

Unsere Wehr wurde mit dem Auftrag "Vorbeugender Brandschutz" beim Motorrad-

rennen in Bischhausen eingesetzt. Zum Einsatz kamen 12 Kameraden in zwei

Schichten. Eingesetztes Material TSF-W, 1 Standrohr, 1 B-Schlauch, 1 Verteiler,

2 C-Schläuche, 1 C-Rohr

        

 

Bericht: Mario Deiß

06.09.2005

___________________________________________________________________________

 

Einsatz am 17.Juli 2005 Wohnhausbrand Waldkappel

am Morgen des 17.Juli 2005 wurde um 00:09 Uhr mit Sirene alarmiert. Relativ schnell

waren 14 Feuerwehrmänner am Gerätehaus und rückten wenig später Richtung

Waldkappel aus. Neben der Waldkappeler Wehr waren Bischhausen und Friemen

bereits früher vor Ort und bereits im Einsatz.

 

        

     

 

unsere Wehr wurde zur Wasserfortleitung eingesetzt und 1 PA Trupp wurde durch

die Einsatzleitung am Brandobjekt eingesetzt.  Die Drehleiter der Kreisstadt Eschwege

kam ebenso wie die Wärmebildkamera zum Einsatz. Für uns dauerte der Einsatz gut 3

Stunden. Nachdem die Sauerstoffflaschen und Masken getauscht waren konnten wir

abrücken und den Rest der Nacht zu Hause verbringen.

 

___________________________________________________________________________

 

Einsatz am 16.Juli 2005

nachdem uns das Unwetter am 15.07.2005 halbwegs verschont hat musste am Morgen

des 16.07.2005 ein umgestürzter Baum auf der Wollsteiner Straße beseitigt werden.

 

____________________________________________________________________________

 

Einsatz am 30.Juni 2005

Um kurz nach 5 Uhr am frühen Morgen des heutigen Tages wurden die Harmuthsächser,

sofern nicht schon wach, vom Sirenenalarm geweckt. Zur "technischen Hilfeleistung"

wurde die Wehr Harmuthsachen auf die K3334 Richtung Rodebach gerufen. Die Wehr

fuhr mit Stärke 1/5 zum Einsatzort und beseitigte das ca. 2,50m lange Endstück eines

auf der rechten Fahrbahnhälfte liegen Baumes. Nachdem auch das Grün von der Straße

beseitigt wurde war der von 5:18 Uhr bis 5:41 Uhr dauernde Einsatz Ende.

kleine Anmerkung der Redaktion:

das hätte der fleißige Anrufer wahrscheinlich auch selbst erledigen können - aber dann hätten die

Harmuthsächser länger geschlafen. Augrund einiger Anfragen auch hier die Antwort: Die Sirene wird

nicht von Harmuthsachsen sondern von der Leitstelle in Eschwege gesteuert - aber das Personal

dort kann natürlich nicht wissen wie es vor Ort aussieht.

 

 

 

______________________________________________________

 

Stadtfeuerwehrtag Hetzerode 25.06.2005

Um 12 Uhr trafen wir uns mit 7 Kameraden um an der Alarmübung des Stadtfeuerwehr-

tages in Hetzerode teilzunehmen. Leider konnten wir auch in diesem Jahr keine

Wettkampfgruppe für den Stadtfeuerwehrtag aufstellen. Fehlender Nachwuchs und

offensichtlich mangelnde Motivation machen es leider unmöglich diesbezüglich eine

Mannschaft aufzustellen die bereit und Willens ist sich dem Wettkampf der Feuer-

wehren zumindest auf Stadtebene Waldkappel zu stellen.

Die Teilnahme an der Alarmübung war ebenfalls nicht einfach da zeitgleich das

Franz-Berger Gedächtnisturnier in Harmuthsachsen stattfand und viele junge  Feuer-

wehrkameraden dort eingesetzt waren.

Wir stellten uns also wie geplant 12:45 Uhr am Ortseingang Hetzerode auf und nahmen

dann nach Alarmierung 13:00 Uhr unseren Auftrag war verletzte Personen mit PA (Atem-

schutzgeräteträgereinsatz) aus den Kellerräumen einer Schreinerei zu retten. Unterstützt

wurden wir dabei von 2 PA Kameraden aus Hetzerode die in Bereitschaft standen. Mario

und Stefan rüsteten sich also aus und holten mit Einsatz der Schnellangriffsvorrichtung

beide verletzte Personen aus den Kellerräumen.  Dabei wurden auch die erst kürzlich

beschafften Funksysteme der PA Kameraden getestet und als absolut notwendig und

sinnvoll bewertet.

         

unter dem Strich bleibt wie immer die Erfahrung, dass jede Übung etwas Positives hat

und wir immer etwas dazu lernen. In diesem Jahr haben wir gelernt, dass wir auch mit

7 Kameraden einen durchaus sinnvollen Beitrag geleistet haben und unseren guten

Willen gezeigt haben. Wir haben auch gelernt, dass Hasselbach eine Wettkampfgruppe

stellt und fleißig geübt hat. Harmuthsachsen hat dies leider wieder nicht geschafft,

gratuliert aber den Hasselbächern zumindest zur Teilnahme und wünscht weiterhin viel

Erfolg.

 

HM

_____________________________________________________________________________

Einsatz bei Verkehrsunfall am 19.03.2005

am 19.03.2005 wurde die Wehr über Sirene alarmiert. Es wurde Hilfe bei der

Beseitigung von Öl - und Kraftstoffresten auf der B7 Höhe Harmuthsachsen geleistet.

Die sehr stark vertretene (und vermutlich früher alarmierte) Waldkappeler Wehr hatte

bereits den Großteil der Arbeit geleistet.

HM

                            

                             

                            

                            

____________________________________________________________________________