Informationen 2005

                    

                Aktivitäten 2005 im Überblick

 

Seniorennachmittag am 17.12.2005

Am 17.12.2005 wurde der 2. Seniorennachmittag der frw. Feuerwehr Harmuthsachsen

im Gerätehaus veranstaltet. Gäste der Veranstaltung waren außer unseren Senioren

Fr. Pfarrerin Iris Hocke, unser ehemaliger Verbandsvorsitzender Werner Jäger, ehem.

Stadtbrandinspektor Werner Sandrock und Ortsvorsteher Josef Hoferer.

Die Veranstaltung wurde durch Bernd Gonschorek und den Ehrenvorstzenden Karl-Heinz

geleitet.

Es wurden Bilder der Feuerwehrarbeit gezeigt. H.Mackenroth gab einige Informationen

zur Webseite der Feuerwehr und führte einen Film vor.

Anschließend wurden viele Gespräche bei Kaffee und Kuchen geführt ehe der Nachmittag

in vorweihnachtlicher Atmosphäre beendet wurde.

                         

 

Schulungsabend am 02.12.2005

Am Freitag, dem 02. Dezember 2005 fand im Gerätehaus ein Schulungsabend statt.

Dieser Schulungsabend wurde unter Leitung von Thilo Wieditz und dem Lars

Steinhauer durchgeführt.

Das Besondere an diesem Abend war, dass nicht nur rein feuerwehrspezifische Themen

behandelt wurden sondern dass auf die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Feuer-

wehr am Unfallort wie auch an anderen Einsatzorten eingegangen wurde.

Aufgabenzuweisung nach HBKG, Sonder- und Wegerecht, Verhalten der Kameraden

am Brandort. Dies ist auch wichtig für die kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Beeindruckende Bilder untermauerten die praxisbezogene Darstellung und wir würden

diese Veranstaltung im nächsten Jahr gern wiederholen.

Vielen Dank an dieser Stelle für die Unterstützung an Thilo und  Lars !!

/Ma

 

 

 

Teilnahme an der Jahreshauptversammlung aller Wehren 2005

JHV aller Stadtteilwehren im Bürgerhaus Waldkappel am 18.11.2005

 

An der von 20 Uhr – 22:25 Uhr dauernden Versammlung in Waldkappel nahmen 16

Kameraden aus Harmuthsachsen teil.

Für die Bewirtung war in diesem Jahr Hasselbach zuständig.

Für die musikalische Umrahmung sorgte der Musikzug.

           

 

Es standen einige Ehrungen auf dem Programm. Eine davon war die des

"Silbernen Brandschutzehrenzeichen am Bande" für 25 Jahre aktiven Dienst.

Unter den Geehrten befanden sich auch einige Kameraden der Harmuthsächser Wehr.

D. Lenz, R. Grede u. Manfred Hildebrand.

(Manfred war leider an diesem Abend verhindert ).

 

 

Jugendfeuerwehrwart (V.Gabel) verzeichnete einen leichten Mitgliederzugang der

Jugendfeuerwehr, trotz  Austritten bzw. Übernahme in die Einsatzabteilung.

(Jugendfeuerwehren: Waldkappel, Bischhausen u. Hasselbach).

 

Stadtbrandinspektor (D. Sandrock) ging  unter anderem auf die

Brandschutzerziehung ein.

Orte dieser Veranstaltungen waren die Kindergärten Waldkappel, Bischhausen u.

die Karl-Heinz-Böhm-Schule.

Er sprach auch nochmals die  Waldbrandübung auf der "Stölzinger Höhe" an,

welche gut funktioniert hat.  Dank Einbindung der heimischen Landwirte

(Wassernachschub).  

In diesem Jahr fand der Stadtfeuerwehrtag (Hetzerode) zum ersten mal an nur

einem Tag statt. SBI Sandrock meinte es wäre ganz gut gelaufen und sei eine

gute Alternative zu einem Stadtfeuerwehrtag in Verbindung mit einer 3-Tage

Kirmes im Zelt.

In Jahr 2005 gab es 15 Einsätze, davon 7 Brände.

Die Teilnahme an Lehrgängen sei rückläufig, das müsste wieder geändert werden.

Des weiteren brauchen wir mehr Atemschutzgeräteträger (momentan 50 Kameraden).

 

Bürgermeister (P. Hillebrandt) hielt seine Begrüßungsrede u. fand besonders

erwähnenswert bzw. beeindruckend wie viel Freizeit (Urlaub) für die

Brandschutzerziehung investiert wird.

 

Kreisbrandinspektor (Susebach) sagte, dass nächstes Jahr wieder

"Fire-Dragon III" genutzt werden kann.

Eine besondere Herausforderung im nächsten Jahr ist natürlich der Hessentag

in Hessisch Lichtenau.

Das Gefahrenabwehrzentrum wird im nächsten Jahr fertig gestellt sein.

 

Bericht und Fotos T.Mengel

 

 

Teilnahme am Volkstrauertag am 13.11.2005

Am Gottesdienst zum Volkstrauertag nahmen 5 Kameraden teil. Zum Spalier-

stehen am Ehrenmal auf dem Friedhof Harmuthsachsen nahmen 12 Kameraden

teil.

                       

 

 

 

 

Einsatz beim Martinsumzug am 12.11.2005

Zur Absicherung des Martinsumzuges in Harmuthsachsen wurden 10 Kameraden

eingesetzt.

Dauer der Tätigkeit von 18:30 Uhr - 19:30 Uhr

 

 

 

 

________________________________________________________________________ 

Alarmübung Dorffest Hasselbach 2005

Um 11:00 Uhr Alarm, angenommen wurde ein Brand im DGH Hasselbach. Wir rückten mit

7 Kameraden aus.

Dort übernahmen wir mit 2 C- Rohren die Brandbekämpfung von der Ostseite her. Einen

Kameraden gaben wir als Atemschutzgeräteträger an Hasselbach ab, um verletzte

Personen aus dem Brandobjekt zu retten.

An der Übung beteiligten sich: Die wehren aus Hasselbach, Rodebach, Küchen und

Harmuthsachsen sowie das DRK.

MD

vielen Dank an Mario

 

_________________________________________________________________________

Waldbrandübung 2005

 

Um 18:03 Uhr wurde die Wehr aus Harmuthsachsen über Sirene alarmiert. 18:10 Uhr rückte

die Wehr mit Stärke 1/9 Richtung Gehau Stölzinger Höhe aus. Um 18:25 traf die Wehr an der

Einsatzstelle ein und wurde in den Einsatzabschnitt 2 eingewiesen. Dort angekommen wurden

3 C-Rohre zur Brandbekämpfung eingesetzt.

          

     

                        

                                   

Gegen 19:45 Uhr war die Übung beendet an der die überwiegende Anzahl der

Stadtteilwehren beteiligt war. Stadtbrandinspektor Dieter Sandrock bewertete die Übung

als positiv und sinnvoll. Es wurden die gewonnenen Erkenntnisse explizit angesprochen und

insbesondere der Dank an die Landwirte ausgesprochen die mit ihren Schleppern und

Güllefässern den Wassertransport gewährleisteten.

Um 20:30 Uhr war der Einsatz dann auch für uns beendet. Fahrzeug und Gerät waren wieder

ordnungsgemäß untergebracht.

HM

 

Hydrantenspülung 2005

Bericht und Bilder vom Kamerad Werner Schurbert

Hydrantenspülung am 4.Juni 2005

Zur öffentlich angekündigten Hydrantenspülung trafen sich 8 Kameraden, die in 2 Gruppen

eingeteilt sämtliche Unterflurhydranten in Harmuthsachsen spülten und auf Beschädigungen

kontrollierten.

 

WS

                

 

Vielen Dank für Deine Aktivitäten Werner !!

 

Himmelfahrtsfrühschoppen 2005

Der traditionelle "Himmelfahrtsfrühschoppen" 2005 wurde durch das Team der Feuerwehr

ausgerichtet. Das recht windige und teilweise kühle aber niederschlagsfreie Wetter entwickelte sich

noch zu einem sonnigen Maitag.

 

 

Pünktlich um 10 Uhr konnte Pastorin Frau Hocke den Gottesdienst beginnen. Der Gesangverein

wirkte bei der Gestaltung des Gottesdienstes mit.

 

Zur Mittagszeit gab es Wurst und Steak vom Grill.

Anschließend bat Bernd Gonschorek um Aufmerksamkeit und ernannte den im Januar 2005

zurückgetretenen Vereinsvorsitzenden Karl-Heinz Deiß zum Ehrenvorsitzenden des Vereins.

Mit einigen Sätzen blickte Bernd nochmals auf die herausragende Leistung von Karl-Heinz

zurück und überreichte die eigens für ihn gestaltete Urkunde.

    

Im Laufe des Nachmittags wurde dann der Nachwuchs betreut und durfte auch einmal im

Feuerwehrfahrzeug eine Runde durch das Dorf fahren.

         

Es wurden einige Kinderfilme / Feuerwehrfilme gezeigt und es gab natürlich Kaffee und

Kuchen von den Frauen.  Dafür auch an dieser Stelle Vielen Dank !!!

Rundherum eine gelungene Veranstaltung. Wir bedanken uns bei allen Helfern und ins-

besondere bei denen die nicht unmittelbar zum Feuerteam gehören. 

HM

 

 

 

Alarmübung Kloster Marienheide (Wollstein)

Am 18.04.2005 um 18:24 ertönt in Harmuthsachsen das Sirenensignal. Zeitgleich wurde die Wehr

aus Waldkappel alarmiert. Zunächst war nicht bekannt was passiert ist. Die Wehr Harmuthsachsen

fuhr mit 14 Einsatzkräften nach Wollstein und traf mit der Wehr aus Waldkappel nur 14 Minuten

nach der Alarmierung ein. Für den relativ weiten Weg von Waldkappel und den zu

überwindenden Höhenunterschied von 120m ist dies eine beachtliche Zeit.

      

Nach der Ankunft in Wollstein stellt sich schnell heraus, dass es sich "nur" um eine Übung

handelt. Nachdem unser Wehrführer seinen Auftrag erhalten hat wird der Einsatzbefehl

gegeben.

Mit zwei Tragkraftspritzen fördern Waldkappel und Harmuthsachsen Wasser aus dem

Löschwasserreservoir und testen dabei die Saugstelle und die Kapazität des vorhandenen

Löschwassers. Dies war dann sicher auch der Übungsschwerpunkt.

                         

Nach gut einer Stunde kam über Funk die Anweisung "Übungsende".

Stadtbrandinspektor D.Sandrock bewertete die Übung in seiner Abschlussbesprechung

als positiv und sehr sinnvoll. Er regte an, solche Übungen alle 2-3 Jahre zyklisch zu

wiederholen um den Brandschutz hier optimal sicherzustellen.

                         

In der Hoffnung, dass es hier keinen realen Einsatz geben möge verabschieden wir uns

von aus der Idylle des Klosters und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit.

                                 

hm

 

Frühjahrsübung 2005 am 09.04.2005

Am 09.04.2005 fand eine Frühjahrsübung statt. Diese Übung war natürlich nicht

so spektakulär und groß wie man es vielleicht annehmen möchte. Sinn und Zweck

einer jeden Übung ist es aber einerseits Mannschaft und Material zu überprüfen

und andererseits einen Übungsschwerpunkt auf bestimmte Dinge zu legen. So war

bei dieser Übung der Schwerpunkt bei zwei nicht ganz so alltäglichen Dingen.

Die Wasserstrahlpumpe wurde im Winter in der Theorie vorgestellt und sollte bei

    

der heutigen Übung in der Praxis eingesetzt und vorgestellt werden.

Dies wurde eindrucksvoll vorgeführt und von unseren noch nicht so

erfahrenen Kameraden bestaunt.

Das zweite Thema war der Einsatz von Schaum.

    

Schwerschaumrohr und Mittelschaumrohr wurden eingesetzt und die Ver-

fahren vom Wehrführer erklärt.

Der stellvertretende Wehrführer besetzt heute die Maschinistenfunktion und

versorgt die Trupps mit Wasser.

 

Insgesamt eine wie gesagt wenig spektakuläre aber dennoch sinnvolle Übung

deren Ziel erreicht wurde.

HM

________________________________________________________________

 

Sicherheitsbelehrung am 01.04.2005

Am 1.4.2005 fand die Unterweisung gem.UVV statt. Schwerpunkt der diesjährigen

Unterweisung war das Verhalten an der Einsatzstelle und der damit verbundenen

Gefahren. Anhand von Bildern und entsprechendem Anschauungsmaterial wurde

auf die verschiedenen Gefahrenquellen auch unter Berücksichtigung der psychischen

Aspekte eingegangen. Da nicht alle an dieser Veranstaltung teilnehmen konnten

wird die Veranstaltung für den Rest der Aktiven und der Interessierten am 27.Mai

2005 um 19 Uhr wiederholt.

HM___________________________________________________________________

 

Aufbau des Osterfeuers und Hilfe bei der Vorbereitung am 24.03.2005

 

 

                          

        17.03.2005 Lokale Presse berichtet

        vom Seniorennachmittag der FFw

 

 

        Seniorennachmittag am 5.März 2005

 

        

 

    

    

  am 5. März 2005 fand der geplante Seniorennachmittag im Gerätehaus statt. Wie

  auf den Bildern zu sehen ist fanden das Fahrzeug und die Ausrüstung reges

  Interesse. Vorher wurde ein Film über Wirkung und Einsatz von Rauchmeldern

  gezeigt. Ein Video über den Einsatz in der Brandsimulationsanlage mit "Flashover"

  und über einen "Backdraft" beeindruckten ebenfalls. Es wurde ein Überblick über

  die Arbeit und Schulung der Feuerwehr gegeben und bei der Gelegenheit auf die

   Bedeutung enger Zusammenarbeit zwischen den Bevölkerungsschichten

   hingewiesen.

   Insgesamt fand dieser Nachmittag ein positives Echo und ist mit Sicherheit nicht

   der letzte seiner Art gewesen.

   ______________________________________________________________

 

1.gemeinsamer Schulungsabend mit Hasselbach

am 25.02.2005 fand unser 1.gemeinsamer Schulungsabend mit der Feuerwehr

Hasselbach statt. Der Veranstaltung im Gerätehaus war mit 20 Teilnehmern gut besucht.

Es wurde ein Film über die Arbeit der Feuerwehren gezeigt und anschließend wurden

gemeinsam die Bilder vom Fire Dragon gezeigt und besprochen. Insgesamt kann die

Veranstaltung als ein Erfolg gewertet werden und es wurde beschlossen in Zukunft noch

mehr und enger zusammenzuarbeiten, so dass diese Veranstaltung hoffentlich ein

Startschuss für eine Reihe von Veranstaltungen sein wird.

  

Bilder vom "Fire Dragon" in Eschwege in der Bildergalerie

           

           

             

                 

______________________________________________________

 

Abschied von Berger und Deiß

unter dieser Überschrift berichtete unsere Lokalzeitung im Januar von der Verabschiedung

zweier Brandschützer in den Ruhestand. Mehr dazu finden Sie hier im Bericht

                                                                                         

    

 

 

Beim der diesjährigen gemeinsamen Veranstaltung der Feuerwehr und des

SV Freiheit Harmuthsachsen wurden bei einer spontanen Spendenaktion 250,-Euro von den

Mitgliedern und Gästen für die Opfer des Seebebens aufgebracht.  Vielen Dank !!

 

_____________________________________________________________