Informationen 2013

 

Aktivitäten 2013 im Überblick

 

______________________________________________________________________________________

Volkstrauertag 17.11.2013 

Am 17.11.2013 nahmen 9 Kameraden am Gottesdienst zum Volkstrauertag teil.

Anschließend wurde am Ehrenmal zur Kranzniederlegung Spalier gestanden.

 

T.M.

______________________________________________________________________________________

Hydrantenbegehung 02.11.2013 

Am Samstag, d. 02.11.2013 wurden in Harmuthsachsen die Unterflurhydranten

von 6 Feuerwehrkameraden auf Schäden kontrolliert und gespült.

 

T.M.

______________________________________________________________________________________

Alarmübung 10.09.2013 

Am Dienstag, d. 10.09.2013 fand die diesjährige Alarmübung zusammen mit den Wehren

aus Hasselbach und Rodebach im Rahmen der Brandschutzwoche statt.

 

 

Wasserentnahme aus der Wehre beim Tennisplatz. Schlauchleitungen bis ins Neubaugebiet gelegt,

parallel der Straße nach Rodebach. Mit 2 C-Strahlrohren angenommenen Brand bekämpft.

 

T.M.

______________________________________________________________________________________

Stadtfeuerwehrtag 31.08.2013 

Am Samstag, d. 31.08.2013 fand der Stadtfeuerwehrtag in Rechtebach statt.

Wir waren für die Wasserversorgung zuständig.

   

       

 

T.M.

______________________________________________________________________________________

Alarmübung 16.06.2013 

Am Sonntag dem 16.06.2013 nahm unsere Wehr an einer Alarmübung in Hasselbach teil.

Wir wurden um 12:03 Uhr über Sirene alarmiert.

Unser Auftrag war es eine Lagerhalle mit 2 C-Strahlrohren abzukühlen.

Harmuthsachsen war mit 11 Personen Vorort.

 

 

 


Ende der Übung war 16:00 Uhr.


T.M.

_______________________________________________________________________________________

Jahreshauptversammlung 2012 

Am 04.01.2013 fand im Feuerwehrgerätehaus die Jahreshauptversammlung für das abgelaufenen Geschäftsjahr statt. 

In üblicher Manier wurden die Tagesordnungspunkte abgearbeitet, wobei die Berichte der Vorstandsmitglieder

zunächst im Vordergrund standen.

 

Erwähnenswert in dem Bericht des 1. Vorsitzenden war der Hinweis, dass die Kameraden Ingo Hilmes für

25-jährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr, Klaus Bierwirth für 30-jährigen aktiven Dienst und Paul Mengel

für 40-jährigen aktiven Dienst auf der Jahreshauptversammlung der Waldkappler Wehren im Bürgersaal der der

Stadt geehrt wurden.

 

Der Wehrführer gab in seinem Bericht einen Überblick der geleisteten aktiven Arbeit in der Wehr.

Besondere Erwähnung fand der Scheunenbrand im Stadtteil Schemmern, bei dem 10 Kameraden unserer Wehr

im Einsatz waren, einige davon verrichteten 7 Stunden Dienst während der Löscharbeiten.

 

Nachdem auch der Schriftführer und Kassierer ihre Berichte erstatteten, konnte dem Vorstand, auf Antrag

des Kassenprüfers, Entlastung erteilt werden. Anschließend stand die Neuwahl des Vorstandes der Wehr auf

der Tagesordnung. Der Bürgermeister erklärte sich bereit als Wahlleiter zu fungieren. Zunächst wurden alle

bisher im Vorstand tätigen einstimmig wiedergewählt, bis es an die Wahl des Wehrführers und seinem Stellvertreter ging.

Die ehemaligen Wehrführer erklärten vorab nicht mehr für ihre Ämter zur Verfügung zustehen. Damit nahm das Chaos

seinen Lauf. Schließlich verlas Stadtbrandinspektor Sandrock die Anforderungen an das Amt des Wehrführers bzw.

auch des Stellvertreters. Da die Ausbildungsanforderungen an das Amt lediglich 3 Kameraden (darunter die bisherigen Amtsinhaber)

erfüllen, wurde schnell deutlich, das ein Konsens an diesem Abend nicht mehr gefunden werden konnte. Man einigte sich

schließlich einvernehmlich, nach etwa 4 Wochen einen erneuten Termin anzuberaumen um die Wahl der Wehrführer, welche

ohnehin nur durch die aktiven Kameraden vorgenommen werden kann, nachzuholen, um den Kameraden auch Gelegenheit

zu geben nochmals für sich zu überlegen, ob eine Weiterführung ihrer Ämter in Frage kommt. Nach Abschluss der

Wahlmodalitäten übergab der Wahlleiter die Führung der Versammlung wieder an den 1. Vorsitzenden ab.

 

Anschließend erhielten die Gäste das Wort. Der Bürgermeister der Stadt Waldkappel, Rainer Adam, der

Stadtbrandinspektor, Dieter Sandrock und unsere Ortsvorsteherin Ana Koch  bedankten sich bei der Wehr

für ihre geleistete Arbeit und wünschten der Wehr bei künftigen Einsätzen gesund wieder nach Hause zu kommen.

Der Bürgermeister nahm im Rahmen seiner Ausführungen noch eine Ehrung der Kameraden Mario Deiß und

Stefen Kestner für ihre langjährige Tätigkeit als Wehrführer bzw. stellvetretender Wehrführer vor und verlieh

die Ehrennadel der Stadt Waldkappel in Silber an die Kameraden.

 

Nach dem offiziellen Ende der Versammlung wurden noch „Schnittchen“ gereicht und man verbrachte

den Rest des Abends in gemütlicher Runde.

 

 

U.S. 

_______________________________________________________________________________________